Ihre SPD im Kreis Reutlingen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich möchte Sie ganz herzlich auf der Homepage der SPD im Kreis Reutlingen willkommen heißen. Hier finden Sie Informationen zur Politik im ganzen Kreis Reutlingen, zu unseren Veranstaltungen und Vieles mehr.

Falls Sie Fragen oder Anliegen haben sollten, können Sie sich gerne an unseren Kreisvorstand wenden oder auch an das Büro unseres Landtagsabgeordneten in Reutlingen, Ramazan Selcuk.

Infos zu Veranstaltungen erhalten Sie sowohl unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen" als auch in kompakter Form unter "Termine".

Viel Spaß beim Besuchen unserer Homepage und vielleicht ja bis zu unserer nächsten Veranstaltung?!

 Ihre Ronja Nothofer

und Ihre SPD im Kreis Reutlingen

 

P.S.: Wir freuen uns über Spenden. Direkt im Startmenü haben Sie die Möglichkeit online die Arbeit der SPD zu unterstützen.

 

Topartikel VeranstaltungenSPD-Jahresempfang mit Wolfgang Bauer

Veröffentlicht in Topartikel Veranstaltungen
am 01.05.2018

"Rot in den Mai" hieß es wieder beim alljährigen Jahresempfang des SPD-Kreisverbandes Reutlingen am Freitag, den 27. April 2018 im Spitalhof Reutlingen. Dort hatte der ZEIT-Journalist und Buchautor Wolfgang Bauer als Hauptredner zum Thema "Fluchtursachenbekämpfung“ vor rund 200 Gästen gesprochen. 

Veröffentlicht in Aktuelles
am 21.06.2017

Rebecca Hummel präsentiert ihre zentralen Themen und Forderungen

Am vergangenen Dienstag, den 20. Juni läutete der SPD-Kreisverband Reutlingen im wahrsten Sinne des Wortes die „heiße Phase“ des Wahlkampfes ein. Bei Höchsttemperaturen trafen sich die Genossinnen und Genossen aus dem Kreis auf der Terrasse des Naturfreundehauses Eningen. Hauptbestandteil des Abends waren die inhaltlichen und organisatorischen Eckpunkte der Bundestagskandidatin Rebecca Hummel. Kreisvorsitzende Ronja Nothofer begrüßte zum Countdown drei Monate vor der Wahl: „Wir haben erlebt, dass es steil bergauf gehen kann und das es auch Dämpfer geben kann. Aber klar ist: Mit einer engagierten Kandidatin und engagierten Wahlkämpfern ist alles drin!“

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 09.04.2017

MdL Nils Schmid, Ronja Nothofer, Verena Bentele, Rebecca Hummel und Helmut Treutlein (Foto: Markus Niethammer)

"Rot in den Mai" hieß es wieder beim alljährigen Jahresempfang des SPD Kreisverbandes Reutlingen am Freitag, den 28. April 2017 im Spitalhof Reutlingen. Dort hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung Verena Bentele als Hauptrednerin zum Thema "Schaffe, schaffe, Häusle baue! Arbeit als Schlüssel für Teilhabe und Selbstbestimmung" gesprochen. Die 12-fache Paralympics-Siegerin lernte früh selbst Verantwortung zu übernehmen, beispielsweise auf dem elterlichen Bauernhof. Ihr Motto: "Man sollte alles ausprobieren!" 

Veröffentlicht in Presse im Wahlkreis
am 26.02.2017

Von Norbert Leister | 22.02.2017 |  Südwestpresse

Reutlingen. Armut macht krank. Armut grenzt aus. Armut macht perspektivlos und engt ein, weil keine Freizeit- und kulturellen Aktivitäten möglich sind, Urlaub schon gar nicht“, betonte Rainer Hinderer als Heilbronner SPD-Landtagsmitglied. „Und Armut ist entwertend“, schob der gelernte Sozialpädagoge nach. Er wisse, wovon er spreche, schließlich sei  er „Vorsitzender des Landtagsausschusses für Soziales und Integration“ und beschäftige sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema.

„Im Landkreis Reutlingen leben rund 3300 von Armut betroffene Kinder“, berichtete Reutlingens Kreisjugendamts-Leiter Reinhard Glatzel am Dienstagabend im Haus der Jugend vor rund 30 Interessierten. Auf Einladung des SPD-Kreisverbands waren sie gekommen, um sich mit dem Thema „Kinderarmut“ zu beschäftigen. Unvorstellbar „und eine Schande“, so Glatzel, dass „in einem so reichen Land etwa 15 Prozent der Bevölkerung in Armut leben müssen“.

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 02.02.2017

Anlass war die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 17. Januar, die NPD zwar als klar verfassungsfeindlich einzustufen, sie aber dennoch nicht zu verbieten: Der SPD-Kreisverband Reutlingen setzte Ende Januar 2017 einen Brief an die Bundespartei mit Forderungen zum konsequenten und unablässigen Umgang mit bedenklichen Parteien wie der NPD auf. „In unserer Demokratie, in der der Grundsatz der Gewaltenteilung oberstes Gebot ist, gilt es, die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zu respektieren. Dennoch muss der Staat nun weitere Konsequenzen ziehen, um dem Gebot der wehrhaften Demokratie gerecht zu werden.“, so Kreisvorsitzende Ronja Nothofer.

Veröffentlicht in Allgemein
am 18.06.2018 von SPD Fraktion Reutlingen

Unter dem Stichwort „Hindernisfahren für Alltagsradler“ lud die Reutlinger SPD-Fraktion durch eine kleine Radtour durch die Innenstadt. Ziel der Tour war es, die dringenden Verbesserung der von vielen Berufstätigen genutzten Strecke aufzuzeigen und die Vorschläge der SPD dazu.
Start der Tour war am Franz K in Richtung Wilhelmstraße, wo schon die ersten Verbesserungspotenziale wie eine Kreuzung der Karlstraße für Radfahrer in beide Richtungen, oder eine Verbesserung der Verkehrsführung Richtung Oskar-Kalbfellplatz bzw. Altenburgstraße aufgezeigt wurden. „Da entstehen derzeit einige gefährliche Situationen für Radfahrer“, machte Stadträtin Edeltraut Stiedl ihrem Unmut Luft.
Auf der Strecke durch die Wilhelmstraße (die Öffnung nach Geschäftsschluss geht auf eine Initiative der SPD-Fraktion zurück) machten Fraktionsmitglieder an markanten Punkten halt.
So gingen Ramazan Selcuk und Sebastian Weigle auf den Antrag der SPD-Fraktion ein, die Metzgerstraße nach Geschäftsschluss durch versenkbare Poller nur noch für berechtigte offenzuhalten: „die bisherige Fußgängerzonenregelung wird breitflächig ignoriert und der Weibermarkt wird abends für das Parken missbraucht“ ärgern sich die Stadträte.
Helmut Treutlein machte anhand jeder Menge „90-Prozent-Lösungen“ in der Innenstadt nochmals deutlich: „wir brauchen zu Ende gedachte Radverbindungen, mehrere Querungsmöglichkeiten durch die Fußgängerzone, um ihre Barrierefunktion zu überwinden und mehr Mut für konsequentes Agieren bei Nutzungskonflikten. Wir haben nicht viel Geld in die Situation rund um die Marienkirche gesteckt, damit danach Ignoranten mit ihren Parkereien alles zunichte zu machen. Wir machen gute Vorschläge zur Verbesserung.“

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 07.06.2018 von SPD Baden-Württemberg

Der Tübinger Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann wurde gestern von der Landesgruppe der baden-württembergischen SPD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag zum neuen Vorsitzenden gewählt. Rosemann folgt damit auf Katja Mast, die nicht mehr kandidierte. Mast konzentriert sich künftig auf ihre Arbeit als stellvertretende Fraktionsvorsitzende, in der Kommission zur Zukunft der Rente der Bundesregierung sowie in der Lenkungsgruppe „Zukunft der Arbeit“ zur Erneuerung der SPD. „Ich werde den Kurs von Katja Mast fortsetzen und eine starke Stimme für die baden-württembergischen Interessen sein. In der Bundestagsfraktion und gegenüber der Bundesregierung geht es darum, die SPD-Landesgruppe leidenschaftlich zu vertreten“, unterstreicht der neue Vorsitzende der Landesgruppe seine Motivation.

Termine und Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

04.08.2018, 14:00 Uhr - 22:00 Uhr Sommerfest

26.09.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Betriebsbesichtigung bei J. Fischer
Details sobald sie zur Verfügung stehen.

11.01.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Mutscheln
Details sobald sie zur Verfäügung stehen.

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden