Ihre SPD im Kreis Reutlingen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich möchte Sie ganz herzlich auf der Homepage der SPD im Kreis Reutlingen willkommen heißen. Hier finden Sie Informationen zur Politik im ganzen Kreis Reutlingen, zu unseren Veranstaltungen und Vieles mehr.

Falls Sie Fragen oder Anliegen haben sollten, können Sie sich gerne an unseren Kreisvorstand wenden oder auch an das Büro unseres Landtagsabgeordneten in Reutlingen, Ramazan Selcuk.

Infos zu Veranstaltungen erhalten Sie sowohl unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen" als auch in kompakter Form unter "Termine".

Viel Spaß beim Besuchen unserer Homepage und vielleicht ja bis zu unserer nächsten Veranstaltung?!

 Ihre Ronja Nothofer

und Ihre SPD im Kreis Reutlingen

 

Veröffentlicht in Topartikel Veranstaltungen
am 12.11.2019

Walter Mogg (MdL a.D., geehrt für 50 Jahre) und Ramazan Selcuk (MdL) im Gespräch (Foto: Jochen Klaß)

Vor kurzem wurden einige Mitglieder der SPD Ortsvereine im Kreisverband Reutlingen für ihre langjährige Mitgliedschaft und Verbundenheit zur Sozialdemokratie geehrt.

In einer würdigen Feier im Bindhof in Neuhausen, umrahmt vom Saxophon-Ensemble der Musikschule Metzingen unter Leitung von Herrn Jürgen Häussler, wurden die Anwesenden durch Ramazan Selcuk, MdL und Klaus Käppeler begrüßt.

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 19.04.2019

„Rot in den Mai“...

... hieß es wieder beim alljährigen Jahresempfang des SPD-Kreisverbandes Reutlingen am Freitag, den 26. April 2019 im Spitalhofsaal Reutlingen. Dort hatte Evelyne Gebhardt, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, zum Thema "Geeintes Europa vs. Nationale Egoismen“ gesprochen.

Veröffentlicht in Wahlen
am 19.04.2019

hier geht es zum vollständigen Programm...

Für einen nachhaltigen und handlungsfähigen Landkreis

Am Montag, den 11.03.2019, fand im Haus der Begegnung in Reutlingen-Orschelhagen die Delegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbandes Reutlingen zur Verabschiedung des Kreistagswahlprogramms statt. Für die Kommunalwahl stimmte sich die SPD im Kreis somit inhaltlich auf den Wahlkampf ein.

In ihrem Grußwort brachte die Kreisvorsitzende Ronja Nothofer den Programmentwurf vor etwa 50 anwesenden Genossen und 35 stimmberechtigten Delegierten ein: „Einige unserer Listen im ganzen Landkreis sind bereits aufgestellt. Wir starten mit tollen, vielfältigen Persönlichkeiten in den Kommunalwahlkampf – da ist alles dabei: Vom Bürgermeister bis zum Busfahrer. Nun gilt es den nächsten Meilenstein, unser Kreistagswahlprogramm aufzustellen.“

Veröffentlicht in Kreisverband
am 10.10.2018

Im September 2018 haben die Delegierten aus den unterschiedlichen Ortsvereinen einen neuen SPD-Kreisvorstand gewählt. Getagt wurde in Reutlingen-Orschelhagen. Mit deutlichen 97,5 % wurde der bisherigen Kreisvorsitzenden Ronja Nothofer aus Ohmenhausen erneut das Vertrauen ausgesprochen. Verabschiedet wurde der stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Benjamin Mück sowie die Beisitzer Florian Lang und Klaus Belger. Neu im Vorstand begrüßen wir Verena Hahn, Dr. Boris Niclas-Tölle, Birgül Altiner, Mert Akkeçeli und Annette Schneider. Mehr zum Kreisvorstand gibt es hier.

PressemitteilungenUnseren Rechtsstaat schützen

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 31.08.2018

SPD-Positionen zum Auftritt des AfD-Abgeordneten in Chemnitz

Beim Aufmarsch rechter Demonstranten in Chemnitz zu Beginn der Woche waren auch offiziell Mitglieder des baden-württembergischen Landtags beteiligt. Wie der SPD-Kreisverband erschreckend zur Kenntnis nehmen musste, darunter auch der AfD-Abgeordnete aus dem Wahlkreis 61 (Hechingen-Münsingen), Hans-Peter Stauch. Der Abgeordnete hatte auf Twitter unmissverständlich gepostet sich bei den Aufmärschen in Chemnitz, bei denen Migranten angefeindet und angegriffen worden sind, beteiligt zu haben. Sein Wortlaut: „Falls ich später mal gefragt werden sollte, wo ich am 27. August 2018 war, als die Stimmung in #Deutschland kippte: Ja, ich war in #Chemnitz dabei!“

„Ich verurteile diese öffentliche Bekanntmachung und bin zutiefst darüber erschrocken, dass sich hier ein Abgeordneter eines demokratischen Parlamentes ohne Hemmungen rechtsradikalen Aufmärschen anschließt.“, so die SPD-Kreisvorsitzende Ronja Nothofer. „Dies widerspricht unserer Vorstellung von einem freiheitlichen Rechtsstaat, den es nun zu schützen gilt.“

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 07.12.2019 von SPD Baden-Württemberg

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat sich über die Wahlen zum neuen Parteivorstand auf dem Bundesparteitag in Berlin sehr erfreut gezeigt.

„Das ist aus baden-württembergischer Sicht ein großer Erfolg. Trotz Verkleinerung des Gremiums haben wir mit Leni Breymaier und mir als Landesvorsitzendem wieder zwei Vorstandsmitglieder aus dem Südwesten“, so Stoch. „Und obendrein kommt eine der beiden neuen Parteivorsitzenden aus dem Land. Wir werden uns für die Interessen Baden-Württembergs stark machen.“

Veröffentlicht in Ortsverein
am 06.12.2019 von SPD Pliezhausen Walddorfhäslach

v.l.n.r.:OV-Vorsitzende Stetter, Frau Amann, Herr Robl

iZu einem Informationsabend über die Entwicklung der gesetzlichen Rente hatte der SPD Ortsverein geladen und mit Frau Amann und Herrn Robl von der Deutschen Rentenversicherung in Reutlingen waren zwei Experten gekommen.

Sie gaben interessante Einblicke in die Grundlagen der Rentenberechnung, die demographische Entwicklung und die Versteuerung der Rente.

Die Rentenkasse ist derzeit gut gefüllt. Aufgrund der guten Konjunktur liegt der Beitragssatz mit 18,6 % auf dem niedrigsten Satz seit 1993. Bis 2025 wird der Satz auch nicht über 20 % steigen und die Rente nicht unter 48% des Nettoeinkommens sinken trotz abnehmender Zahl der Beitragszahler. Dies wurde gesetzlich so festgelegt. Allerdings muss die eingesetzte Rentenkommission dann entscheiden wie es ab 2025 weitergeht.

 

Die zahlreichen Besucher stellten sich anhand der Zahlen die Frage wie man bei 48% des Nettoeinkommens Miete, Kranken- und Pflegeversicherung bei steigender Versteuerung den gewohnten Lebensstandard im Alter halten kann. Das Thema Altersarmut wird dann konkret.

Durch die demographische Entwicklung müssen immer weniger Beitragszahler mehr Rentner unterhalten.

Man war sich einig, dass dieses Thema bei den jungen Menschen, die es eigentlich betrifft, noch nicht angekommen ist. Sie waren auch nicht unter den Besuchern der Info-Veranstaltung.

Im zweiten Teil referierte Frau Amann über die gerade beschlossene Grundrente. Dass sie die Altersarmut nicht beseitigen würde, war klar. Aber dass sie den 1,5 Millionen Menschen, die 35 Jahre zu einem angemessenen Anteil und bei niedrigstem Lohn gearbeitet haben eine Erleichterung bringt, wurde anerkannt und gut geheißen. Es wurde aber auch klar, dass sich noch einige Probleme bei der Umsetzung auftun werden.

Es schloss ich eine lebhafte Diskussion der teilweise sehr gut informierten Besucher an. Das Thema Rente wird auch in Zukunft in der Diskussion bleiben.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden