Ihre SPD im Kreis Reutlingen

 

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 11.09.2020 von SPD Baden-Württemberg

Die Bilder aus Moria machen uns fassungslos. Was hier auf europäischem Boden passiert ist, ist eine humanitäre Katastrophe schlimmsten Ausmaßes. Nicht erst seit dieser Woche steht Moria in Flammen. Die Flammen der Verzweiflung und des Elends lodern auf Lesbos schon seit Jahren. Die menschenunwürdigen Zustände in den Aufnahmeeinrichtungen auf den griechischen Inseln sind eine Katastrophe.

Für einen Kontinent wie Europa ist es beschämend und ein Armutszeugnis, wenn nun gerade einmal 400 Menschen gerettet werden sollen. Tausende Geflüchtete haben bereits ihre Heimat verloren, Familien schlafen auf Verkehrsinseln im Freien. Es kann nicht sein, dass die deutsche Antwort darauf die Aufnahme von nur 150 Kindern ist.

Wenn alleine in Deutschland 174 Städte und Gemeinden ihre Bereitschaft erklärt haben Solidarität zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen, dann ist die Entscheidung des heutigen Tages eine Blamage.

Deshalb fordert die SPD Baden-Württemberg eine deutlich höhere Zahl an Flüchtlingen aufzunehmen - Diese Zahl muss sich orientieren an der Aufnahmebereitschaft der Städte und Gemeinden. Bundesinnenminister Seehofer darf vor den schrecklichen Schicksalen der Geflüchteten nicht länger die Augen verschließen. Er muss jetzt handeln und endlich seine unmenschliche Blockadehaltung aufgeben.

Veröffentlicht in Europa
am 09.09.2020 von SPD Baden-Württemberg

Bereits vor der Corona-Krise war das Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos hoffnungslos überfüllt. Seitdem wurden zu wenige Menschen evakuiert. Angesichts der gravierenden Lage auf der Insel Lesbos nach den Bränden in der Nacht fordert der baden-württembergische SPD-Landes- und Fraktionschef Andreas Stoch jetzt umgehend Hilfe vor Ort und eine schnelle Aufnahme der Menschen in den Kommunen: „Die Bilder aus Moria sind erschütternd. Sie zeigen, dass jetzt gehandelt und den Menschen vor Ort Hilfe geleistet werden muss,“ so Stoch.

27 Kommunen in Baden-Württemberg hatten sich bereits vor Monaten bereit erklärt, Flüchtlinge, darunter viele Familien mit Kindern, aufzunehmen. Trotz der Bereitschaft aus der Bevölkerung hat die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg es versäumt Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer auszuüben. Dieser hat immer wieder seine Zustimmung zu der Aufnahme der Geflüchteten verweigert. Stoch fordert deshalb: „Viele Kommunen in Baden-Württemberg haben sich bereit erklärt, Menschen aufzunehmen - das Bundesinnenministerium darf nicht weiter blockieren und muss den Weg dafür umgehend frei machen, damit den Menschen in Moria schnell geholfen werden kann.“

Veröffentlicht in Ortsverein
am 03.09.2020 von Susanne Stetter

Mode am Anfang des letzen Jahrhunderts erleben

„Von der Steinzeit bis zur Uroma“ – so lautete das spannende Motto einer Schnitzeljagd rund um Dörnach, zu der die SPD Pliezhausen/Walddorfhäslach im Rahmen des kommunalen Sommerferienprogramms am vergangenen Mittwoch eingeladen hatte. 14 Kinder ab 6 Jahren durften bei bestem Wetter eine abwechslungsreiche Zeitreise erleben und dabei gleichzeitig auf ihren Rätselkarten fleißig Punkte sammeln. So galt es bei einer ersten Steinzeit-Station, Tierspuren zu erraten und eine Kette aus Schneckenhäusern und Muscheln ohne moderne Hilfsmittel zu basteln. Am nächsten Haltepunkt konnten die Kinder beim römischen Deltaspiel ihre Geschicklichkeit, aber auch ihr Wissen zu römischen Zahlen unter Beweis stellen. Anschließend ging es weiter ins Mittelalter. Aus gesammelten Blättern, Blüten und Beeren durften die Teilnehmer bunte Bilder auf Papier zaubern – ganz wie die mittelalterlichen Buchmaler mit ihren farbenprächtigen Illustrationen.
Groß war die Überraschung schließlich, als das anschließende Quiz verriet, dass Ritter weder Pommes noch Ketchup kannten – Kartoffeln und Tomaten aus Amerika waren noch nicht entdeckt worden. Die abwechslungsreiche Zeitreise endete zurück am Dörnacher Freizeitplatz mit einer Verkleidungsstation im Stile der Jahrhundertwende, im Smoking und Zylinder oder im Spitzenkleid samt Hut und Schirm. Nicht zu vergessen die Punktsieger der Schnitzeljagd, die abschließend symbolisch zum Ehrenritter/-in des Nachmittags geschlagen wurden!

Veröffentlicht in Ortsverein
am 24.08.2020 von SPD Wannweil

Am Donnerstag, dem 13. August um 17.00 kam Ramazan Selcuk, SPD- Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, nach Wannweil.

Trotz hochsommerlicher Hitze trafen sich fast ein Dutzend Teilnehmer am Bahnhofvorplatz zum Spaziergang durch unsere Gemeinde.

Thema dort war der einseitig nicht behindertengerechte Bahnsteig Richtung Reutlingen.

Der Rundgang führte zunächst weiter zum Sozialen Wohnungsbau am Unteren Haldenweg, in den bereits die ersten Bewohner eingezogen sind.

Unter regen Diskussionen, auch zu den Themen Fußverkehr und Radschnellweg, ging es weiter durch Bahnunterführung und Dorfstraße zum neugestalteten Echazufer mit neuem Spielplatz.

Zum Abschluss kehrten wir in der Gaststätte des Kleintierzüchterheims ein und genossen dort den Sonnenuntergang über Wald und Wiesen. Bei leckerer Pizza und sonstigen Köstlichkeiten unterhielt man sich noch lebhaft über Wannweiler Themen und Landespolitik.

 

weitere Bilder unter SPD Wannweil Ortsverein

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 10.08.2020 von SPD Baden-Württemberg

Foto: Thomas Trutschel/ photothek.net

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch erklärt zur Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat:

„Das ist ein ganz hervorragender Vorschlag unserer Parteispitze. Olaf Scholz hat als Finanzminister und Vizekanzler gerade in dieser Krisenzeit gezeigt, dass er das Land gut und mit Augenmaß führen kann. Und als Erster Bürgermeister in Hamburg hat er eindrücklich gezeigt, dass er die SPD zum Erfolg führen kann.

Der Zeitpunkt dieser Entscheidung ist völlig richtig und sehr gut gewählt. Wir haben als SPD in einem engen Schulterschluss gezeigt, dass wir alle gut zusammenarbeiten. Jetzt kann deutlich werden, dass die SPD kraftvoll nach vorne geht, während bei der CDU die Lage vollkommen unübersichtlich ist. Heute beginnt die Zeit nach der Ära Merkel.“

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 18.07.2020 von SPD Baden-Württemberg

Die SPD Baden-Württemberg erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten von Karstadt und Kaufhof. „Wir kämpfen weiter für den Erhalt der Arbeitsplätze bei Kaufhof und KarstadtSports. Es muss nun darum gehen, die angekündigte Schließung der Filialen in Göppingen, Mannheim, Stuttgart und Bad Cannstatt zu verhindern. Auch die Landesregierung ist hier gefordert, umgehend ihr Engagement zu verstärken. Es ist bezeichnend, dass von Ministerpräsident Kretschmann zu diesem Thema bislang nichts zu hören ist.

Sollten Schließungen tatsächlich nicht abgewendet werden können, braucht es eine ordentlich ausgestattete Transfergesellschaft mit einer zwölfmonatigen Laufzeit und guten Qualifizierungsmaßnahmen. Das Land darf sich einer finanziellen Beteiligung nicht verschließen, um die Transfergesellschaft besser auszustatten, die Laufzeit zu verlängern und den Beschäftigten bessere Anschlussperspektiven zu ermöglichen. Ich werde auch dem Landesvorstand der SPD am morgigen Samstag einen entsprechenden Beschluss vorschlagen“, so unser Landesvorsitzender Andreas Stoch.

Resolution des Landesvorstands

 

Veröffentlicht in Aktuelles
am 27.06.2020

Peter Mürdter


Über ein halbes Jahrhundert hat er in unserer Partei gewirkt.
Schon früh hat er uns sensibel gemacht für Ökologie und Umwelt.

Sein kritischer, wacher Geist hat uns herausgefordert und weitergebracht. Peter war uns Freund und Ratgeber.
Wir werden ihn voller Hochachtung in Erinnerung behalten.


Ronja Nothofer     Dr. Boris Niclas-Tölle       Helmut Treutlein

Kreisvorsitzende   Ortsvereinsvorsitzender   Fraktionsvorsitzender

Termine und Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

25.09.2020, 18:00 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer - Auftaktveranstaltung in Stuttgart
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

28.09.2020, 19:30 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer in Crailsheim
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

29.09.2020, 17:00 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer in Creglingen
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden